Corona Diary #11

Die Sonne scheint weiter ohne unterlass. Die Klarheit ist schön, aber die Trockenheit der Böden macht Sorge.

Heute berührt mich die Nachricht von Boris Johnson, der auf die Intensivstation verlegt wurde. Es ist erschütternd, dass C-19 auch so jemand treffen kann und es berührt mich. Politisch halte ich ihn wirklich für ein A…. Aber als Mensch ist er mir, Newsjunki, der ich bin, gerade durch seine Präsenz in der Brexitphase auf eine komische Weise nahe kommen. Ich wünsche ihm aufrichtig, dass er wieder gesund wird.

Höchst frustrierend finde ich auch: Wie wenig europäische Solidarität gelebt wird; das Rückfallen auf die Nationalstaaten, die geschlossenen Grenzen im Shengen-Raum, die Selbstgerechtigkeit Deutschlands, die mangelnde Empathie für Italien und Spanien aber auch die anderen europäischen Länder. Kind ist langsam genervt.

wer/was hat mich heute erfreut?

Ein super Redationstreffen auf whereby mit inspirierenden Kolleginnen. Wir schaffen das Buch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.